Vorstand sagt adé - Neuwahlen bei der FFW Kirchensittenbach

Die Würfel sind gefallen. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung hat die FFW Kirchensittenbach Ihre neuen Vorstände für die nächsten sechs Jahre gewählt.

Der erste Vorstand des Feuerwehrvereins Norbert Mohler begrüßte die 60 anwesenden Mitglieder der aktiven Wehr und des Feuerwehrvereins samt Bürgermeister Klaus Albrecht und einigen Gemeinderäten im Gasthaus Löffler um 19:30 Uhr. Es war ein wichtiger Abend für die Feuerwehr, sollte doch ein Großteil der Vorstandschaft neu besetzt werden.

Nach der Verlesung des letztjährigen Protokolls durch die Schriftführerin Tina Falkner ließ Mohler das letzte Jahr Revue passieren und bedankte sich für die Zusammenarbeit und den Zusammenhalt in diesem Jahr, rückblickend vor allem auf die große „150 Jahre“ – Jubiläumsfeier im Juni. Da er sein Amt als ersten Vorstand nach 18 Jahren niederlegt, schloss Mohler mit einem eigenen Rückblick seiner Zeit in der Vorstandschaft.

Der erste Kommandant Michael Raum berichtete anschließend von den 24 Einsätzen der Feuerwehr im Jahr 2019, davon neun Brandeinsätze und 15 technische Hilfeleistungen. Neben Bränden, Ölspuren, Türöffnungen und umgestürzten Bäumen hatten die 41 aktiven Feuerwehrler allerhand zu tun. Für solche Notfälle wurde 2019 in insgesamt 21 Übungen fleißig trainiert. Auch ein Leistungsabzeichen wurde von einer Gruppe erfolgreich abgelegt.

Anschließend richtete der erste Bürgermeister und Ehrenkommandant Klaus Albrecht sein Grußwort an die Anwesenden. Sein besonderer Dank galt der gesamten Gemeinde für die Unterstützung der Feuerwehr im Jubiläumsjahr, vor allem auch dem Schützenverein Dietershofen, der maßgeblich am Fest beteiligt war. Hat der SSV Dietershofen doch am Festsamstag sein Nordbayerisches Böllerschützentreffen auf dem Festgelände abgehalten.

Nach den Berichten des Atemschutzgerätewarts Jürgen Schurath und des Jugendwarts Michael Höltl, der von einer positiven Bilanz bezüglich der Mitgliederzahl der Jugend (aktuell können 19 Jugendliche verzeichnet werden) berichten konnte, erfolgte die Verlesung der Einnahmen und Ausgaben durch Kassier Bernd Bleisteiner.

Danach konnte die komplette Vorstandschaft durch die anwesenden Mitglieder entlastet werden und die Neuwahlen beginnen. Die ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder wurden für Ihren tadellosen Einsatz und Ihren Bemühungen der letzten Jahre mit Geschenkkörben überrascht.

Zu Beginn wurde der erste und stellvertretende Kommandant gewählt und in der vorhandenen Besetzung durch den Wahlleiter Klaus Albrecht, unterstützt von Klaus Elterlein und Roland Dietrich, bestätigt. Michael Raum wird weiterhin das Amt des ersten Kommandanten übernehmen, Peter Wattenbach bleibt weiterhin sein Stellvertreter.

Für Norbert Mohler wurde Christoph Elterlein zum neuen ersten Vorstand gewählt. Elterlein, der bisher als zweiter Vorstand tätig war übergab sein Amt an Lennart Kohlisch.

Das Amt des Kassiers übernimmt Michael Höltl, da Bernd Bleisteiner seine "Karriere" nach sechs Jahren beendete. Laut Mohler hatte Bleisteiner eine der "schwierigsten" Kassier- Dienstjahre, musste er doch den Überblick während und nach dem großen Feuerwehrfest über alle Finanzen behalten. Nach sechs Jahren hat auch Tina Falkner Ihr Amt als Schriftführerin niedergelegt. Als neuer Schriftführer kommt Sven Dietrich zum Einsatz.

Die Beisitzer blieben fast unverändert, Klaus Albrecht und Andreas Partsch treten eine weitere Amtsperiode an. Als neue Beisitzerin kommt Tanja Dietrich dazu, da Erich Pörner seinen Dienst nach 24 Jahren quittierte.

Als Kassenprüfer kommt weiterhin Udo Decker zum Einsatz, nun mit Oliver Simon an seiner Seite. Der bisherige Kassenprüfer Horst Ziegler legte sein Amt ebenfalls nach 24 langen Jahren nieder.

Nachdem die neue Vorstandschaft feststand, haben es sich die Kommandanten Raum und Wattenbach nicht nehmen lassen, Ihre langjährigen Mitglieder zu ehren und einige aktive Mitglieder in einen höheren Dienstgrad zu befördern. Janina Albrecht, Lisa Decker, Tanja Dietrich, Philipp Decker, Stefan Vogel, Markus Vogel, Sven Dietrich und Henning Kohlisch erhielten den Titel „Feuerwehrmann/-frau“.

Zum Oberfeuerwehrmann wurden die Mitglieder Christoph Elterlein, Lukas Pörner und Florian Plank befördert.

Den Titel „Hauptfeuerwehrmann“ dürfen nun Roland Wittmann, Martin Zeltner, Franz Meierhöfer, Bernd Fuchs, Lennart Kohlisch, Michael Höltl, Bernd Bleisteiner und Dieter Bleisteiner tragen.

Für 10 Jahre in der Feuerwehr wurden Florian Plank, Lukas Pörner, Henning Kohlisch und Lennart Kohlisch geehrt. Bereits seit 20 Jahren sind Jürgen Schurath, Patrick Urbat, Bernd Bleisteiner, Martin Zeltner dabei. Roland Wittmann, Udo Decker, Norbert Mohler, Oliver Simon, Thomas Vizithum und Michael Raum durften ihr 30-jähriges feiern.

Nach ein paar allgemeinen Themen und Änderungen für 2020 durch den stellvertretenden Kommandanten Wattenbach konnte die Versammlung gegen 23:00 Uhr durch den neuen ersten Vorstand Elterlein geschlossen werden.

Danach wurde das neue Feuerwehrjahr in geselliger Runde begrüßt.

   

Anstehende Termine  

Sa Okt 10 @10:35 - 10:40
Sirenenprobe
Ort:
Sa Okt 10 @15:00 - 18:00
Sonderübung Maschinisten
Ort: Feuerwehrhaus Kirchensittenbach
Mo Okt 12 @19:30 - 21:30
FFW Kirchensittenbach
Ort: Feuerwehrhaus
Mo Okt 26 @19:30 - 21:30
FFW Kirchensittenbach
Ort: Feuerwehrhaus
Mo Nov 09 @19:30 - 21:30
FFW Kirchensittenbach
Ort: Feuerwehrhaus
   
© Freiwillige Feuerwehr Kirchensittenbach